Bezirk Møllebyen - Artikel - Moss - Visit Østfold

Bezirk Møllebyen

Møllebyen (die Stadt der Mühle) betragt das alte Zentrum in Moss.

Moss ist ein von die älteste und vielseitigste Industriorte in Norwegen. Møllebyen - beim Wasserfall Mossefossen gelegen- war der Schwerpunkt der erste Epoche der Industrie in Moss, und bewahrte dieser Status bis zirka 1970.

Hier sind

Heute, Møllebyen ist ein einzigartiger historischer Teil der Stadt wo ständig neue Unternehmen in den alten Haüsern gegründet werden. Gemütliche Cafés, eine super moderne Kinoanlage und Moss Stadt- und Industriemuseum sind nur einige von die viele Angeboten die man hier finden kann.

Historisch


Møllebyen (die Stadt der Mühle) betragt das alte Zentrum in Moss. Hier finden wir, unter anderem, den alte Reitenweg des Königs nach Kopenhagen. Die meisten Gebäude des Møllebyens sind für Mühlebetrieb benutzt gewesen und sind entsprechend genannt als Lerke, Kloster und Galla Mølle (Lerke, Kloster und Galla Mühle), Central Pakkhus (Zenrale Lagerhaus), Kvernhuset (Mahlerhaus) usw. Aber auch andere Unternehmen wurden gegründet. Das erste kommunale Wasserwerk der Stadt wurde hier 1876 fertiggestellt.

Die erste Mühlen bei dem Wasserfall Mossefossen wurden wahrscheinlich in die 1100 Jahre gebaut. Die erste Sägen in Norwegen mit Wasser getrieben wurden zirka 1530 bei diesem Wasserfall hergestellt. Der Bereich entwickelte sich immer mehr industriell, und die Menge der Gebäude die heute als Møllebyen gekannt ist, wurde zwischen 1850 und 1930 errichtet.

Die historische Ortschaft in Møllebyen hat ein großer antiquarischer Wert. Sie repräsentiert ein ganzheitlicher Baubereich mit hocher architektonischer Qualität.

Der Größte Krug der Welt, design und ausführung Frans Widerberg, befindet sich auch in dieser Bezirk, im Keller unter Moss Kino.

Cookies

Visitoslofjord.no uses cookies, which are stored by your browser, to improve your experience on our website. Continue to use the page as normal if you accept this. Read more about our use of cookies here.

Accept